517-35 liste C GTS-50

517-35 liste C GTS-50
Baujahr: 1975

In der Broschüre wurde bereits beschrieben: "Reiner Fahrspaß gehört dem Besitzer .." Und mit diesem Fahrspaß war alles in Ordnung. Dieses 4-Fuß-GTS-50 ist ein etwas seltenes Modell. Er sieht aus wie Liste 1, aber sofort fallen die Glocken auf, die vom Scheinwerfer getrennt sind. Ein Vorbote auf dem separaten Armaturenbrett der 529 Modelle, die in München bereits auf dem Zeichenbrett standen. Die vordere Trommelbremse hatte einen Durchmesser von 150 mm und hinten betrug sie 120 mm. Die Liste 1 hatte auch keine schwarzen Rahmenrohre (lose), aber es war wirklich cool auf der Liste C.

Nur in Rot / Schwarz und Gold / Schwarz erhältlich.

Allgemeines GTS-50: Das GTS-50 ist ein Mopedmodell von Zündapp und wurde 1972 gebaut  (als Typ 517) bis zur Insolvenz von Zündapp im Jahr 1984 in verschiedenen Ausführungen. Meist wurde Luftkühlung verwendet, aber in Deutschland konnte die GTS mit dem 284-Motor ab 1978 in einer Sonderversion (Sondermodell) mit 5 Gängen geliefert werden. Die jüngsten Versionen des Jahres 1984 waren der wassergekühlte und spionisch geschaltete 284-210-Motor mit 5 Gängen und einem 280 Zylinder mit 2,9 PS als Mopedmodell. Nicht hier in den Niederlanden geliefert. Auf dem Heimatmarkt in Deutschland wurde der GTS-50 mit dem 284-Motor als KKR (Klein Kraft Rad) ausgeliefert. Die Abkürzung GTS steht für Gussrahmen-Touring-Sport (Casting Frame Touring Sport). Als Modell 540 wurde der GTS-50 schließlich mit einem neuen Motor ausgeliefert. Dieser moderne Motor, Typ 314, hatte ein klauengeschaltetes Getriebe. Das Modell 540 wurde nur für ein halbes Jahr ausgeliefert, kurz bevor die Zündapp GmbH in Konkurs ging. Der phänomenale Motorblock 314 konnte dies auch nicht verhindern.


Weitere Fotos

517-35 liste C GTS-50