KS 750 Wehrmachtsgespann

KS 750 Wehrmachtsgespann
Baujahr: 1940

Trotz der dunklen Ära, in der er funktionierte, müssen wir ihn anrufen: De Zündapp KS 750 Wehrmachtsgespann. Seine Technik und sein Charisma sind über jeden Motor der damaligen Zeit erhaben und wurden durch das Große Weltfeuer von 1939-1945 geschaffen.

Zu Beginn des Jahres 1940 lieferte Zündapp beim Ober Kommando 7 Prüflinge aus, die dann die KS 750 genehmigten. Sie stellte fest, dass sie der BMW überlegen war und entschied sich für die Zündapp KS 750. Im Frühjahr 1941 wurden die ersten Exemplare ausgeliefert. Es war ein Beiwagenmotor, der im Zweiten Weltkrieg von der deutschen Wehrmacht eingesetzt wurde. Er wird an fast jedem Filmbild vorbeifahren. Die KS 750 war im Dienst der Wehrmacht, der Luftwaffe, des Afrikakorps von Erwin Rommel und sie fuhren in der sibirischen Tundra der damaligen Sowjetunion. Der Motor war ein 751 cm³ großer Zweizylinderkopf-Boxermotor mit zwei Ventilen pro Zylinder, der 26 PS bei 4000 U / min leistete. Er konnte eine Geschwindigkeit von 96 km / h erreichen. Der Vergaser stammt aus der französischen Solex-Fabrik. Sie wurden oft mit einem Wagen geliefert, auf dem ein Maschinengewehr Mauser MG 34 montiert war. Im Internet gibt es viele Technologien, daher beschränken wir uns auf einige Details:

  • er hatte ein angetriebenes Beiwagenrad. 70% gingen zum Hinterrad und 30% zum Seitenwagenrad
  • da war ein Rückwärtsgang
  • Die Griffe waren beheizt
  • hohe und niedrige Übersetzung
  • Die gegenüber liegenden Zylinder in Boxeraufstellung standen für mehr Bodenfreiheit in einem Winkel von 170 °
  • eine Kriechgeschwindigkeit von 4 km / h, um den Truppen beim Marschieren zu folgen
  • Der Rahmen hatte 5 mm dicke Ovalrohre
  • der erste Motor mit hydraulischen Bremsen
  • Verriegelung am Hinterrad
  • Reisegeschwindigkeit von 80 km / h und eine Höchstgeschwindigkeit von 96 km / h

Die KS 750 wurde bis 1948 hergestellt. 18.633 Exemplare wurden gebaut.

Ein Zundapp KS750 Wehrmachtsgespann wurde kürzlich bei Bonhams in London für 35.650 € verkauft Der US-amerikanische Schauspieler Brad Pitt hat im Jahr 2015 sieben Mal für eine KS 750 bezahlt.


Weitere Fotos

KS 750 Wehrmachtsgespann
KS 750 Wehrmachtsgespann
KS 750 Wehrmachtsgespann